Mit dem PageProofer EX (für Stylus-Pro-Geräte, 100 Euro, Mac und Windows) können laut Epson Profi-Fotografen und Druckbetriebe ihre Arbeitsabläufe erheblich vereinfachen und sollen zudem vollkommen neue Möglichkeiten hinzugewinnen. Für den Tintenstrahldrucker Stylus Photo R800 wiederum gibt es eine neue Treibersoftware und ICC-Profile (kostenlos), die die genaue Kontrolle der Bildausgabe erlauben sollen:

Epson Pressemitteilung:

Epson PageProofer EX / Epson Stylus Photo R800 mit neuer Software

Epson rüstet auf

Meerbusch, März 2006. Im Handumdrehen Alben, Panorama-Bilder und Poster erstellen und drucken — rasch und unkompliziert professionelle Proofs ausgeben: Das ist alles mit dem neuen Epson PageProofer EX kein Problem. Profi-Fotografen und Druckbetriebe können ihre Arbeitsabläufe mit dem Nachfolger der Epson PageProofer Software erheblich vereinfachen – und gewinnen vollkommen neue Möglichkeiten hinzu. Vorlagen für Layout, Farbmanagement und Bildeinstellungen ermöglichen es Anwendern, bei ganz unterschiedlichen Projekten rasch und effektiv optimale Ergebnisse zu erzielen. Fortgeschrittene Anwender haben die Möglichkeit, eigene Vorlagen zu erstellen. So gewährt der Epson PageProofer EX ein Maximum an Flexibilität, das nicht nur im Fine-Art-Bereich essenziell ist. Die Software ist zum Preis von 100,- Euro* im Handel erhältlich; eine kostenlose Testversion kann ab sofort unter www.epson.de heruntergeladen werden. Und noch eine Software-Neuheit hat Epson zu vermelden: Der populäre Drucker Epson Stylus Photo R800 ist nun mit der Epson Creativity Suite sowie einer neuen Version der Treibersoftware ausgestattet. Das Resultat: noch höhere Benutzerfreundlichkeit und Produktivität.
 
Epson PageProofer EX: Vielseitigkeit für Profis
 
Der Epson PageProofer EX ist die ideale Lösung für Foto-Experten, Copyshops und alle Unternehmen, die eine effektive und schnelle Drucklösung suchen, die nicht auf PostScript basiert. Mitgelieferte Layout-Vorlagen erlauben das rasche Vereinen mehrerer Bilder in einem Dokument – und fast ebenso unkompliziert ist es, ein eigenes Layout zu erstellen und als Vorlage abzuspeichern. Fotoalben und Portfolios sind mit Epsons Profi-Software ebenso rasch erstellt wie 360-Grad-Panoramen und sinnvoll gestaltete Proofbögen. Wasserzeichen, die das nicht autorisierte Ausdrucken verhindern, können genauso einfach eingefügt werden wie Schnittkanten, Kopf- und Fußzeilen, Seitenränder und Hintergrundfarben. Auch Text ist problemlos einzuarbeiten; so ist es etwa ein Leichtes, Plakate, Banner und Ähnliches zu erstellen.
 
Farbmanagement ist das A und O des digitalen Drucks – und eine besondere Stärke des Epson PageProofer EX, der hier ein wesentliches Plus an Flexibilität bietet. Denn: Die umfangreichen Farbmanagement-Optionen von Epson PageProofer EX erlauben es eigens erstellte Medienzielprofile bei der Druckausgabe einzubinden.
 
Der Epson PageProofer EX V1.0 auf einen Blick
• Layout-Funktionalität erhöht Produktivität
• Bannerdruck durch Kachelfunktionalität
• Windows oder Mac-Versionen sind erhältlich
• Mitgelieferte Vorlagen im automatischen Layout- Modus
• Kreieren eigener Vorlagen im freien Layout-Modus
• Epson PageProofer EX kann mit folgenden  Druckern verwendet werden: Epson Stylus Pro  4800, Epson Stylus Pro 7800, Epson Stylus Pro  9800, und Epson Stylus Photo R2400
• UVP: 100,- EUR*

„Aufgerüstet": Bestseller Epson Stylus Photo R800
 
Die neue Treibersoftware des DIN A4-Fotodruckers Epson Stylus Photo R800 ist mehr als lediglich ein Interface zwischen Computer und Drucker: Sie ermöglicht die genaue Kontrolle der Bildausgabe – für Anfänger wie Experten. Der Treiber beherrscht Farbmanagement auf der Basis von Adobe RGB, Epson Vivid sowie Epson Standard (sRGB); Anwender können so immer genau den Farbraum wählen, den sie benötigen. Fortgeschrittene können auch die mitgelieferten ICC Profile nutzen, die für verschiedene Druckmedien optimiert sind. Druckqualität, Seitenlayout und Drucker-Wartung lassen sich ebenfalls direkt über den neuen Treiber steuern. Besitzer des Epson Stylus Photo R800 können die neue Treibersoftware unter www.epson.de herunterladen – natürlich kostenlos.
 
Epson Creativity Suite, die nun zum Lieferumfang des Erfolgsdruckers zählt, eröffnet zahlreiche Möglichkeiten der Bildauswahl und Bildbearbeitung. So erlaubt etwa Epson RAW Print den einfachen Druck von ausgewählten RAW-Bildformaten** – ebenso bequem, wie man es bei JPEG-Bildern gewohnt ist. Mit Epson Print CD ist es ein Leichtes, CD-Labels zu entwerfen und zu drucken. PIF Designer erlaubt das Kreieren von Bildrahmen zum Einsatz in kompatiblen Epson Digitalkameras; Epson Web-to-Page ermöglicht das effektive und papiersparende Ausdrucken von Internet-Seiten, und Epson Darkroom Print bietet die Möglichkeit, Layout, Belichtung und Filter einzustellen und abzuspeichern.
 
* unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.
** unterstützt werden RAW-Dateien führender Hersteller, je nach Firmware-Version

Soweit zu erkennen, wird auch die Epson Creativity Suite zum Download angeboten, dies aber nur für Windows.

Gleiches gilt für die ICC-Profile, die in einer EXE-Datei verpackt sind. Mit Hilfe des Stuffit Expander allerdings können auch Mac-Anwender die Datei auspacken: Einfach mit Stuffit Expander öffnen bzw. die EXE-Datei auf das Fenster des Programms ziehen - das Programm entpackt einen Ordner mit ICC-Profilen.

(thoMas)