Canon hat soeben die EOS 350D vorge­stellt, und das dürfte die Konkurrenz doch gehörig schocken (auch wenn es zu erwarten war),

denn nachdem Nikon, Olympus und Pentax in den letzten Monaten versucht haben, im Preis­be­reich um die 1000 Euro einen Fuß gegen die 300D auf den Boden zu bekommen, ist damit erneut Essig: Die preis­wer­teste digitale Spiegel­reflex mit der besten Ausstattung kommt ab sofort und ohne jeden Zweifel wieder von Canon.

Wie zu erwarten war, lässt sich Canon die Butter nicht so einfach vom Brot nehmen. Als es an der Zeit war, wurde der Preis der 300D deutlich reduziert (siehe Schöne Bescherung: Die Preise purzeln); jetzt wird nach- wie vorgelegt und die Konkurrenz hat erneut das Nachsehen.

Wir dagegen haben davon Vorteile, und zwar alle: Über diese Canon-Neuheit können sich – wie schon bei der EOS 300D – auch einge­fleischte Anhänger anderer Marken freuen, denn damit darf die nächste Preis­runde als eröffnet gelten; der nächste Preis­rutsch ist nur eine Frage der (kurzen) Zeit.

Wobei alle, die diese preis­werten Spiegel­re­flex­ka­meras attraktiv finden, bitte nicht vergessen sollten, dass das Gehäuse nur ein Glied in der Aufnah­me­kette ist. Siehe Objektivvergleich an der Canon EOS 300D: „Wer aller­dings Bilder größer als 10x15cm ausgeben möchte, sollte doch besser zu einem besseren Objektiv greifen – und dabei liegt dann auch die Überlegung nahe, ob das Budget nicht auch für eine noch bessere Kamera reicht.“

Folgt man diesen Gedan­ken­gängen, und denkt mal über die (geplante) Objek­tiv­pa­lette nach, dann sind auch eine Dynax 7D oder eine Olympus E-1, um nur zwei Alter­na­tiven zu nennen, gar nicht mehr so abwegig. Die eine punktet mit Anti-Shake bei allen Objek­tiven, die andere mit kompakten und vergleichs­weise preis­werten Objek­tiven.

Um noch ein wenig mehr Öl ins Feuer zu gießen: In den Internet-Foren wird immer wieder mal engagiert und inter­es­siert disku­tiert, ob nicht die Zeiss­ob­jektive zur Contax samt Contax-EOS-Adpater (und trotz Verzicht auf Autofokus und Spring­blende) das einzig Wahre (nicht nur) an einer digitalen EOS sind:

The Magic of Carl Zeiss...
Contax C/Y - EOS adapter in practice

Und wer im Forum von Rob Galbraith - Digital SLR Equipment Testing mal nach Zeiss sucht, der fragt sich dann endgültig, ob er nicht unbedingt so einen Adapter samt der passenden Objektive braucht… (Zitat aus einem dieser Foren: „Eine inter­es­santere Frage ist, warum C und N keine Objektive dieser Qualität herstellen. Zeit zum Aufholen hatten sie ja genug. “).

Doch ich schweife ab…

(thoMas)